Beim Puzzlebauen beginne ich immer mit den Randteilen

von Regina Picker

Die Dynamik an meinem Spieltisch war von außen nach innen, von der Welt die uns umgibt hin zum eigenen Körper. Von Familiengeschichten, die sich über Kontinente strecken und in Verbindung stehen mit der Weltgeschichte und historischen Begebenheiten, zum Entdecken eigener Wissenslücken andere Länder betreffend, entwickelte sich der Erzählstrang nach innen. Den Abschluss in meiner Gruppe bildeten Geschichten über die Beziehung zum oder das sich daheim fühlen im eigenen Körper. In der Reflexion in der Großgruppe am Ende des gemeinsamen Abends wurde der Vergleich gebracht, dass sich das Erzählen von Geschichten irgendwie wie Puzzle spielen anfühlte. Man wählt nur einen Ausschnitt einer Geschichte, ein Puzzzleteil, den man erzählt und fügt es in die Erzählungen der anderen ein – und irgendwie entsteht dann ein Gemeinschaftsbild aus lauter persönlichen Puzzleteilen.

 www.reginapicker.at